News

07.03.2016 15:29:54

Liebe Freunde, Liebe Metalheads, Nach dem Brann Winterfest im November 2015 sah es zunächst so aus, als würde doch noch alles gut werden. Aber leider war dem nicht so, weswegen wir euch heute, nachdem ihr dies ja schon von der Absage des Festivals im vergangenen Sommer kennt, erneut eine traurige und für uns finale Nachricht überbringen müssen. Wir haben lange nichts mehr von uns hören lassen, da wir hofften, den nun folgenden Schritt doch noch vermeiden zu können. Leider sieht es so aus, dass wir aufgrund der Finanzierungspläne, die seitens der Geldinstitute nicht genehmigt wurden und dank Hinhaltetaktiken derselben nun keine andere Möglichkeit mehr gesehen haben und an dieser Stelle das Folgende verkünden müssen: DIE BRANN OPEN AIR UG hat einen Insolvenzantrag gestellt. Wir haben es trotz reger Bemühungen und zahlreicher Verhandlungen mit diversen Geldinstituten und sonstigen Sponsoren nicht geschafft, uns von den finanziellen Einbußen, die uns aufgrund der durch uns unverschuldeten Absage des Brann Open Air im Sommer 2015 entstanden sind, zu erholen. Auch das Winterfest lief leider nicht so gut, als dass es diese Verluste hätte ausgleichen können, zumal auch dort ja nicht unerhebliche Kosten entstanden sind. Von unseren laufenden Streitigkeiten mit der Messe Leipzig möchten wir an dieser Stelle gar nicht erst reden. Daher sehen wir nun leider keine andere Möglichkeit mehr, als die Reißleine zu ziehen und die Dinge in die Hände des Insolvenzverwalters zu legen. Uns stehen nun dürre Jahre bevor, und wir betrauern den geplatzten Traum von einer dauerhaften Konzert- und Festivalinstitution, die wir mit dem Brann in Sachsen für euch schaffen wollten. Wie geht es jetzt weiter? Seit längerem erreichen uns wieder/ immer noch Nachrichten besorgten und verärgerten Inhalts, die Rückerstattung der Tickets des Festivals betreffend. Wir können euch nur zu gut verstehen und entschuldigen uns an dieser Stelle für euren eventuellen Verlust, während wir gleichzeitig dankbar für eure Geduld sind. Der Antrag der Insolvenz ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt der einzige Weg, auf dem wir hoffentlich sicherstellen können, dass ihr euer Geld erstattet bekommt. Wann genau das sein wird, können wir leider nicht sagen; aber bitte hebt eure Tickets auf! Wir haben alle offenen Anfragen derjenigen, die uns Ticketnummern, Namen und Rechnungsadressen genannt haben, vermerkt und werden uns diesbezüglich melden, sobald es möglich ist. Insgesamt liegen die Dinge nun aber beim Insolvenzverwalter, so dass wir gar nicht selbstständig tätig werden DÜRFEN. Im Zuge dessen mussten wir das Konzert am 26.03.2016 im Hausen Auensee absagen, da die Mittel für die Durchführung dieses Konzertes nicht vorhanden sind und der VVK bisher sehr schlecht gelaufen ist. Versuche von anderen Stellen, dieses Konzert zu übernehmen haben leider auch nicht funktioniert. Ebenso mussten wir das geplante Konzert im September abzusagen. Abschließend bleibt uns an dieser Stelle erst einmal nichts anderes übrig, als uns bei denen zu bedanken, die beim Winterfest dabei haben und/ oder uns auf unserem steinigen Weg unterstützt haben! Weiterhin nochmals eine aufrichtige Entschuldigung an alle, die bislang vergeblich auf ihr Geld warten. Wir verstehen eure Wut und eure Frustration und versprechen euch an dieser Stelle, alles dafür zu tun, dass ihr doch noch zu eurem Recht kommt, so lange es auch dauern mag, Hatemails und Anrufe bringen allerdings nichts, da uns, wie schon gesagt, die Hände gebunden sind. Für weitere Fragen und Informationen bitten wir euch eine Mail an info@brann-openair.de zu senden Noch einmal: Tausend Dank an alle, die den Traum mitgeträumt haben! Es sollte nicht sein; die Zukunft ist ungewiss. Euer Brann Team